Das Monitoring - AUVA CoPilotenTraining - matomo

Das Monitoring

Im Zuge des Programmpunkts "1, 2 oder 3" beim AUVA-CoPilotenTraining (CPT) werden den Kindern insgesamt 14 spannende Fragen rund ums Thema "Kindersicherheit im Auto" gestellt. Mit unserem Online-Tool kann die anwesende Lehrperson die Antworten der Kinder direkt vor Ort mittels Handy ganz einfach eingeben und speichern.

Wann erhält die Schule die Ergebnisse des Monitorings?

Zeitnah nach der Veranstaltung erhält die Schulleitung über den Schul-Account (Bereich CoPilotenTraining/Menüpunkt CPT-Monitoring) Zugang zu den aufbereiteten Daten. Die Monitoring-Ergebnisse geben einen informativen Einblick in das alltägliche Mobilitätsverhalten und das Sicherheitsbewusstsein der Schüler:innen und deren Familien. Die Ergebnisse können seitens der Schule gerne veröffentlicht werden (per Mail, SchoolFox, Website, Schul-Aushang etc.).

Wichtig: Die Datenabfrage erfolgt anonym. Die übermittelten Daten und die Antworten zu den gestellten Fragen können nicht auf einzelne Kinder zurückverfolgt werden.

CPT-Monitoring

Ein Viertel der Kinder "nicht immer" angeschnallt

Ergebnisse des CPT-Monitorings: 25 % der Kinder, die 2022/23 beim AUVA-CoPilotenTraining dabei waren, gaben an, bei der Mitfahrt im Auto NICHT IMMER angeschnallt zu sein.

Nutzen des CPT-Monitorings – Wie sicher sind Ihre Schüler:innen im Auto unterwegs?

  • Das CPT-Monitoring dient der Qualitätskontrolle des Programms und liefert den Auftraggeber:innen sowie den teilnehmenden Schulen wertvolle Informationen & Feedback.
  • Auch lässt sich damit sehr effektiv und eindrücklich die Wirkung und Bewusstseinsänderung bei den Schüler:innen durch den Besuch des CPT messen.
  • Wir summieren die Ergebnisse aus 2 oder 4 Klassen einer Schule und stellen der Schule diese zeitnah nach der Veranstaltung im Schul-Account zur Verfügung.