Teilnahmebedingungen - AUVA CoPilotenTraining - matomo

Teilnahmebedingungen

Was muss die Schule tun?

Die Einhaltung nachstehender Bedingungen gewährleistet, dass die von der AUVA in das Projekt investierten öffentlichen Mittel – im besten Interesse aller Schulen und Schüler_innen – nachhaltig und sinnvoll verwendet werden. Werden diese Bedingungen nicht eingehalten, behalten wir uns vor, die Durchführung auch kurzfristig abzusagen oder vor Ort abzubrechen.

ACHTUNG: Aufgrund der aktuellen Situation mit dem Corona-Virus obliegt die finale Entscheidung, ob Eltern zur Veranstaltung eingeladen werden oder nicht, der Schulleitung. 

Vor dem Veranstaltungstag:

  1. das beidseits bedruckte Plakat (erhalten die Schulen per Post) gut sichtbar im Eingangsbereich der Schule platzieren.
  2. Die Schulleitung ist unsere einzige Ansprechpartnerin beim Projekt und verantwortlich für die Einhaltung und zeitgerechte Organisation der mit uns vereinbarten Teilnahmebedingungen.
  3. Hierunter fällt auch die termingerechte Kommunikation mit allen Pädagog_innen, Schüler_innen, Eltern und sonstigen Beteiligten (Vorlagen wie Elterninformation, Presseinfo u.a. werden zur Verfügung gestellt).
  4. Mit Abgabe der Bewerbung für dieses Projekt stimmen Sie zu, dass die Bewerbung Ihrer Schule auf unserer Website unter Nennung allgemeiner Angaben veröffentlicht wird.

  5. Ggf. dafür sorgen, dass ALLE Eltern ALLER Kinder der Schule, die Elterneinladung (befindet sich im Downloadbereich, bitte ausdrucken) erhalten.
  6. Bereitstellung von Garderobe, ev. Sitzgelegenheiten für die teilnehmenden Eltern.
  7. Die Eltern brauchen allenfalls ein Leitsystem aus Bildern, damit sie den Weg in den Turnsaal finden und auch wissen, wo sie ihre Oberbekleidung aufhängen können.

Am Veranstaltungstag:

  1. Die Schule stellt den Turnsaal (oder einen ähnlich großen Raum) zur Verfügung. Mind. 60 Minuten vor Beginn der Veranstaltung und mind. 40 min. nach Ende der Veranstaltung.
  2. Das kostenfreie und StVO-konforme Parken/Abstellen eines Anhängers mit PKW-Zugfahrzeug bei der Schule, möglichst nahe dem Zugang zum Turnsaal/Veranstaltungsraum, muss gesichert sein.
  3. Für das Einbringen wie auch für das Heraustragen des Materials benötigt der Trainer zwei Helfer_innen.
  4. Mindestens ein Stromanschluss (230 V, 16 A) muss im Turnsaal vorhanden sein.
  5. Bei zweitägigen Veranstaltungen soll eine sichere Abstellmöglichkeit (z.B. Arztzimmer, separater Abstellraum) für unser umfangreiches Material (Flächenbedarf ca. 4 m²) zur Verfügung stehen.
  6. Falls angefordert, organisiert und reserviert die Schule nach erfolgter Terminzusage ein Trainerquartier vor Ort. Dieses muss sich im Preisrahmen von ungefähr 50 Euro pro Nacht inkl. aller Taxen bewegen. Jedenfalls keinen Bedarf gibt es für den Raum Wien, Graz und Innsbruck.

Nach der Veranstaltung:

  1. Weitergabe des erlernten Wissens an alle anderen Klassen der Schule. Das beinhaltet mindestens das Abspielen des Projekt-Videos, die kurze Erklärung, wie man sich richtig im Auto anschnallt, und die Ausgabe der „Bordkarte“ (bringt der Trainer am Veranstaltungstermin mit) an alle Schüler_innen der Schule.
  2. Das Team des CoPilotenTrainings, insbesondere unsere Trainer, haben sich auch ein Zeugnis verdient. Hierfür bitten wir die teilgenommenen Schulen den Online-Fragebogen für die Beurteilung des Programms auszufüllen.

Alle Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in den FAQ