Laut internationalen Studien sind im PKW rund zwei Drittel aller Kinder nicht oder fehlerhaft angegurtet! Die Konsequenzen bei einem Unfall sind fatal.

Ziel des Projekts ist eine nachhaltige korrekte Sicherung der Kinder im elterlichen PKW und in PKW-Kleinbussen (Schulbusse).

Die Kinder erlernen in einem erlebnispädagogischen Rahmen die richtige Verwendung von Kindersitz und Sicherheitsgurt. Das Training wurde für 3. Schulstufe entwickelt und wird von der AUVA kostenlos durchgeführt.

Aktueller Stand des Projekts

Das AUVA-CoPilotenTraining zu Besuch an Österreichs Volksschulen!


Seit dem 10. September tourt das AUVA-CoPilotenTraining quer durch Österreich. Insgesamt nehmen heuer 144 Volksschulen an 167 Einsatztagen an der bundesweiten Sicherheitsinitiative teil.

 

Das bedeutet: Unfallprävention, die Spaß macht! Und das dank der AUVA und den Länderpartnern Steiermark und Burgenland.

 

Wir freuen uns auf jeden Termin und auf prall gefüllte Turnsäle.
Euer Team des AUVA- CoPilotenTrainings

 

Da wir laufend Schulprojekte durchführen, sind wir insbesondere vormittags telefonisch nur schwer erreichbar. Bitte nutzen Sie daher unsere Projekt Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! für die Kontaktaufnahme, wenn Sie allgmeine Fragen zu unserem Projekt haben.

 

Wenn Sie sich für das CoPilotenTraining in diesem Jahr beworben haben, benutzen Sie bitte unbedingt unser neues Support-System. Damit ist gewährleistet, dass wir möglichst rasch reagieren und antworten können. Weitere Infos zum Support-System finden Sie HIER.

 

In NOTFÄLLEN oder wenn ein Klärung noch schneller erfolgen soll, können Sie unsere Projektkoordinatoren auch mobil erreichen:
Peter Jahn: +43 699 10 11 30 44
Mag. Michael Wiener-Pucher (geb. Flanz): +43 650 5271512

Vielen Dank!
Das Team des AUVA-CoPilotenTrainings

Um allen Teilnehmenden an unseren Projekten und deren teils dringlichen Anfragen immer zeitgerecht eine Lösung anzubieten, sind wir - trotz mehrerer damit befasster Mitarbeiter - manchmal ganz schön ins Schwitzen geraten. Bei weit über 400 Bewerbungen und über 200 teilnehmenden Schulen pro Projekt und Jahr ist das auch kein Wunder. Deshalb streben wir mit unserem neuen „Support-System“ eine weiter gesteigerte Qualität bei der Kommunikation mit unseren ProjektpartnerInnen an.

 

Statt wie bisher einfach eine Mail zu schicken und dabei möglicherweise weder einen Namen noch eine Schule oder zumindest eine Schulkennzahl vorzufinden, was die Zuordnung deutlich erschwert, werden wir in Zukunft Nachrichten von Projektteilnehmenden nach Möglichkeit nur mehr über unser Support-System entgegennehmen.

 

Damit ist gewährleistet, dass jede Anfrage oder Mitteilung ganz klar einer Schule zugeordnet werden kann und auch, dass die Anfragen zentral eintreffen und hier von dem jeweils zuständigen Mitarbeiter rasch bearbeitet werden.

 

Ihre Vorteile als Schule bei unserem neuen System sind:

  • Ihre Anfrage kann nicht verloren gehen oder übersehen werden. Und auch unsere Antwort nicht.
  • Auch mehrere Berechtigte/Kontaktpersonen an einer Schule können sich jederzeit über den Stand laufender Anfragen und Mitteilungen  informieren und sehen auch welche Lösungen wir bereits angeboten haben.
  • Mails könnten in Spamordnern verschwinden oder versehentlich gelöscht werden. Nachrichten die über unser Support-System verschickt werden, bleiben immer für alle Projektverantwortlichen einsehbar und können nicht verloren gehen.
  • Alles was man für das Projekt braucht ist an einem Platz jederzeit abrufbar. Und das auch von jedem beliebigen internetfähigen Rechner.

Wir erwarten uns damit eine deutliche Verbesserung der Servicequalität bei unseren Projekten und damit noch mehr Zufriedenheit bei allen Beteiligten in der Umsetzung.

 

Bitte nutzen Sie daher bei Fragen, Anregungen, Beschwerden und Lob ausschließlich das Support-System.
Sie erreichen das System jederzeit über den Link

http://copilotentraining.info/support
(Bitte gleich als Favorit speichern).


Hier geben Sie einfach Ihre Schulkennzahl ein.

 

Schulen, die für das CoPilotenTraining 2018 eine Zusage erhalten haben, können das Supportsystem auch direkt in Ihrem Schulen-Login aufrufen.

 

Alle anderen, die sich für das Projekt CoPilotenTraining interessieren und Fragen dazu haben, können weiterhin unser <<<Kontaktformular>>> benutzen.

 

 

Folgende Daten und Angaben Ihrer Schule benötigen Sie für die Bewerbung:

  • Schulkennzahl
  • Kontaktperson: Name, Handynummer, E-Mailadresse
  • Gesamtklassenzahl der Schule
  • Gesamtkinderzahl der Schule
  • Anzahl der teilnehmenden Klassen  (zwei oder vier)
  • welche Klassen pro Schulstufe teilnehmen (2. und/oder 3. Schulstufe)
  • Anzahl der SchülerInnen pro jeweiliger Klasse
  • Anzahl der "FahrschülerInnen" (jene Kinder, die mit gewerblichen Kleinbussen zur Schule gebracht werden)

 

     HIER GEHT'S WEITER ZUR BEWERBUNG >>>    

 

Sie wollen Ihre bereits durchgeführte Bewerbung bearbeiten?
Dann klicken Sie bitte HIER

 

Wenn Sie sich für das CoPilotenTraining in diesem Jahr beworben haben, benutzen Sie bei Anfragen und Mitteilungen bitte unbedingt unser Support-System. Damit ist gewährleistet, dass wir möglichst rasch reagieren und antworten können. Weitere Infos zum Support-System finden Sie HIER.



Worum_geht_es_01Die Grundidee

 

Die Sicherheit unserer Kinder im Straßenverkehr ist allen Eltern ein wichtiges Anliegen. Das wird uns ganz besonders bewusst, wenn wir unsere Kinder erstmals alleine auf den Schulweg schicken. Das Überqueren der Fahrbahn, das Passieren der Straße auf Schutzwegen, schlichtweg das Verhalten des Kindes als FußgängerInnen und später als RadfahrerInnen im Straßenverkehr steht hier im Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit.

 

Doch leider sprechen die Statistiken eine andere Sprache. Es ist traurig aber wahr: Die größte Gefahr auf unseren Straßen droht Kindern dort, wo sie sich am sichersten fühlen: Im (zumeist elterlichen) Auto. Denn die meisten Kinder im Straßenverkehr verunglücken nicht als Fußgänger oder Radfahrer, sondern riskieren ihre Unversehrtheit als PKW-Passagiere.

 

Worum_geht_es_02


Aktuellen Erhebungen im Auftrag des Verkehrsministeriums  belegen, dass noch immer knapp 10 Prozent der im Auto mitfahrenden Kinder gänzlich ungesichert unterwegs sind. Und internationale Studien beweisen: Rund zwei Drittel (!!) aller Kindersitze werden falsch montiert oder die Kinder darin fehlerhaft gesichert.

 

Das CoPilotenTraining, initiiert von der AUVA, bietet hier einen wesentlichen Beitrag zur Sicherheit für die Zielgruppe, die am meisten von unsachgemäßer Benutzung der passiven Schutzeinrichtungen im Auto betroffen sind. Unsere Kinder!

 

Bestens ausgebildete TrainerInnen besuchen österreichweit Volksschulen. Dort wird in einem erlebnispädagogischem Rahmen erarbeitet WARUM man sich im Auto IMMER anschnallen muss, WER für die konsequente Sicherung von Kindern eigentlich verantwortlich ist, und WIE man sich im Auto RICHTIG anschnallt.

 

Die ELTERN aller Kinder an dieser Schule sind als direkt Betroffene, als KraftwagenlenkerInnen wie auch als Erziehungs- und Obsorgeverpflichtete, herzlichst eingeladen hier am Beispiel der Kinder mitzulernen und zu verstehen was sie oft bis heute nicht wirklich verstanden haben.

 

Wenn Kinder und Eltern auf anschauliche Art erfahren, wie gewaltig die Kräfte schon bei geringen Anprallgeschwindigkeiten sind wie schlimm sich nachlässige und fehlerhafte Sicherung im Ernstfall auswirken, gewinnt das Thema wichtige MultiplikatorInnen die im familären Umfeld aufklärend wirken können.

 

 

ActUp Sicherheitsberatung
Peter Jahn

Währinger Straße 200/2
1180 Wien – Austria

 

Homepage_
www.autokindersitz.at

Infos für Schulen

abiwordHier erläutern wir die Hintergründe des Projekts, finden Sie alle Detailinformationen für die erfolgreiche Bewerbung und verweisen wir auch auf weitere kostenlose Präventionsprojekte der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA).

weiterlesen ...

Infos für Eltern

abiwordWussten Sie, dass nicht jeder Kindersitz in jedem Auto oder auf jedem Sitzplatz verwendet werden darf? Oder dass Ihnen sogar eine Kindersitz-Datenbank zur Verfügung steht? Alles rund um die Sicherheit Ihres Kindes im Auto finden Sie hier.

weiterlesen...

Britax-Romer-Logo klein autokindersitz Logo_TAKATA