das_copilotentraining

Initiatorin des CoPilotenTrainings ist die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA) – die gesetzliche Unfallversicherung für 1,3 Mio. Schülerinnen und Schüler.

 

Von September bis März jedes Schuljahres werden österreichweit 167 Trainingstage für Volksschulen angeboten.

 

 

Beim AUVA-CoPilotenTraining handelt es sich um eine Bildungsveranstaltung zum Thema „Kindersicherheit im Auto“. Diese richtet sich schwerpunktmäßig an die Eltern von Volksschulkindern.

 

Das Besondere: Spielerisch, anschaulich und übungsorientiert erfahren die teilnehmenden Kinder sowie das Publikum: WARUM die korrekte und konsequente Verwendung von Kinderrückhaltesystemen bei jeder noch so kurzen Fahrt so wichtig ist und WIE Kinder bestmöglich geschützt mitfahren. Der CoPilotenTrainer besucht die Schule vor Ort (zumeist im Turnsaal). Pro Tag nehmen zwei Schulklassen für je eine CoPilotenTrainings-Einheit (1 h 40min.) teil.

 

ALLE Eltern ALLER Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit beim Live-Event als Zuschauer dabei zu sein und am Beispiel der Kinder zu lernen. Auch Großeltern und andere Interessierte sind herzlich willkommen. Die Programminhalte sind für Zusehende sehr informativ, ohne direkt zu konfrontieren.

 

Bewerbung

Die Bewerbung erfolgt ausschließlich online auf dieser Homepage! Der Bewerbungszeitraum beginnt mit Mitte Mai und endet Anfang Juni.
Wenn mehr Bewerbungen einlangen als Trainingstage zur Verfügung stehen, wird über die Zusagen nach klar definierten Richtlinien (die unter Rundum-Infos/FAQs beschrieben sind) entschieden.

 

Durchführung

Das AUVA-CoPilotenTraining findet im Turnsaal oder einem gleichwertigen Raum in der Volksschule statt.

 

Zeitrahmen

Das Programm AUVA-CoPilotenTraining startet immer  Mitte September  und tourt bis Ende März durch ganz Österreich.

 

Weitere Informationen

Detaillierte Informationen finden Sie unter Rundum-Infos/FAQs