das_copilotentraining

Das AUVA-CoPilotenTraining ist schwerpunktmäßig für  die ELTERN ALLER Schüler und Schülerinnen gedacht.  Die SchülerInnen der 3. Schulstufe nehmen daran als Modellkinder teil.

 

 

Im Herbst/Winter jeden Schuljahres werden österreichweit 200 Trainingstage für Volksschulen angeboten. Die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA) – die gesetzliche Unfallversicherung für 1,3 Millionen SchülerInnen und StudentInnen – ist Initiatorin dieser Trainings. Der Verkehrssicherheitsfonds, angesiedelt beim öst. Verkehrsministerium unterstützt diese Initative ab 2017 mit weiteren 50 Tagen.

Ziel dieser Initiative ist es, den Eltern und Kindern klare Empfehlungen und Anleitungen  für die konsequente und vor allem korrekte Sicherung im PKW zu vermitteln. Altersentsprechend (für die Kinder) werden in einem spielerischen Kontext die folgenden Themen bearbeitet:

  • Warum muss ich mich im Auto überhaupt IMMER anschnallen?
  • Wie schnalle ich mich RICHTIG an?

Das sehr anschauliche Material (lassen Sie sich überraschen) ermöglicht hier Eltern wie Kindern das direkte Erlernen der richtigen Sicherung im Auto. Das stärkt die Handlungskompetenz der Kinder und gibt ihnen Wissen, das sie an Erwachsene weitergeben können.

 

 

Bewerbung
Die Bewerbung erfolgt ausschließlich online auf dieser Homepage! Der Anmeldezeitraum beginnt mit Mitte Mai und endet Anfang Juni.
Wenn mehr Bewerbungen einlangen als Trainingstage zur Verfügung stehen, wird über die Zusagen nach klar definierten Richtlinien (die unter Rundum-Infos/FAQs beschrieben sind) entschieden.

Durchführung
Das AUVA-CoPilotenTraining findet im Turnsaal oder einem gleichwertigen Raum in der Volksschule statt.

Zeitrahmen
Das Programm AUVA-CoPilotenTraining startet immer  Mitte September  und tourt bis Ende März durch ganz Österreich.

Weitere Informationen
Detaillierte Informationen finden Sie unter Rundum-Infos/FAQs